Donnerstag, 2. November 2017

Rämisgummen der besondere Hoger

Die Spähtherbstsonne lockt zu einem weiteren Bummel...
.... eine gemütliche Tour mit Zvieri soll es diesmal sein....
... die Knipse wollte heute eigentlich fei nehmen.....
.... doch nach der Hälfte des Weges, auf dem Pyffer,  ist sie dann doch noch aus ihrer Tasche gehüpft...
..... denn diese Ausblicke zur "Schrattenflue" wollte sie unbedingt "apportieren"...
... oder doch die "grossen Berner" die sich da wieder einmal zeigen.......
.., juhuuu Ostschweizer, von hier oben kann ich bis zum Säntis sehen.....
.... obwohl- vor lauter Hügelzügen könnte man da fast die Orientierung verlieren......
.... der Rämisgummenhoger hat sich schon ein besonders aussichtsreiche Position ausgesucht...
...... und was sehe ich denn da nordwärts.......
...die ganze Jurakette, Hasenmatt, Weissenstein und die Röti sind gut zu erkennen und beim genaueren hinsehen - das Felsenherz über meiner Hundehütte, echt - da sehe ich wirklich bis nach Hause....
.... und westlich, der Niesen, das Stockhorn und wie die alle heissen....
... da haben wir heute aber ganz viel Glück gehabt mit der Fernsicht....
... der ehemalas geplante "Kurzbummel" hat sich dann ganz schön in die Länge gezogen...
... und ganz spannendes haben wir von einem Wanderer erfahren, der vor rund 50Jahren Alphirte auf dem Rämisgummen war......
(Die Alpen Rämisgummen gehören alle zur "Herrschaft Rümligen" und waren somit ganz lange im Besitz der Legndären Madamme de Meuron. Bis zum Jahr 2001 haben die Rinder und Kühe den Weg von und zu ihrem Winterstall ganz schön weit erwandert, es waren nämlich 28-30 Km., die sie je auf ihren Klauen bewältigen mussten. Zudem sollen die Alpen da oben die "Wiege" des bekannten Emmantaler Käses sein und vielleicht stammt diese Saage zufällig sogar von einer Alp da auf dem Bild) ...
.... ich wauz es ja immer, solche Wanderungen bilden ungemein....
.... nun wird es aber Zeit für den versprochenen "Zvieri" im wunderbar gelegenen Berghof "Erika", wo wir auf der sonnigen Terrasse den herrlichen Tag ausklingen lassen.

Kommentare:

  1. Tolle Wanderung, bei tollem Wetter. Der Ausblick auf die "grossen Berner" ist wunderschön. Ihr habt aber auch immer einen herrlichen Weitblick!
    Herbstliche Grüße sendet die
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hiii, das ist der Vorteil von unseren Hügeln - doch da muss man vorher meist auch raufkrakseln.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  2. also jetzt liebe ayka sehe ich wieder eine tolle wanderung, die ich nicht kenne...das sieht ja richtig schön aus! die weichen wege für hundepfoten, genau solche lieben meine zwei ;)) Auch die ausführliche erklärung...das muss ich mir ja auch wieder merken :)
    liebe grüsse lee-ann syra und amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr Drei,
      das ist wirklich eine ganz besonders schöne Ecke im Emmental und die Geschichten haben ihn irgendwie noch interessanter gemacht.
      Liebe Grüsse von Ayka

      Löschen
  3. Liebe Ayka,

    Du kannsr Dir nicht vorstellen, wie sehr ich in den letzten Wochen eure Wanderungen genieße ... die Weitsicht, das wunderbare Wetter und eure Erklärungen. Die herbstlichen Farben sind bei euch so schön und ich freue mich, wenn es so trocken aussieht ;)
    Bei uns ist schon zu lange alles grau und nass und trüb - unser Teich hat in den letzten 4 Wochen noch nicht wieder in seine ursprünglichen Grenzen zurückgefunden - zu viel Regen füllt ihn immer wieder nach! Da sind für mich eure Bilder eine entspannende Abwechslung.

    Liebe Grüße,
    Isaella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tönt ja wirklich grauslig was das nördliche Wetter da diesen Herbst veranstaltet. Manchmal habe ich fast ein schlechtes Gewissen so vom diesjährigen goldenen Herbst zu schwärmen.
      Da bin ich einfach sehr froh - wenn ihr euch an den Bildern erfreut - habe nämlich noch mehr im Speicher.
      Liebe Grüsse von Ayka und iher Knipse

      Löschen
  4. Hallo liebe Ayka,
    tut mir leid, dass es soooo lange gedauert hat bis ich vorbeikomme um mich für deine lieben Zeilen und Grüße zu bedanken. Dabei habe ich mich so gefreut, dass du vorbeigeschaut hast.
    Ihr wohnt ja in einer wunderschönen Umgebung. Kein Wunder, dass eure Knipse sich da keine Auszeit gönnen kann. Solche Anblicke muss man doch einfach festhalten. Ich bin total begeistert.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja hallo Uschi,
      bei dem Oktoberwetter war die Juragärnerin wieder einmal sehr mit der Tourenplanung beschäftigt. Da bin ich sehr erfreut, dass du eine Blume in meinen Blog mitgebracht hast.
      Dankegrüsse von Ayka

      Löschen
  5. Wow, bei uns hat es aktuell jeden Tag Nebel. Von so einer Weitsicht können wir hier nur träumen. Da kann ich es verstehen, dass der Fotoapparat doch nicht in der Tasche blieb.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Letztes Jahr war bei uns der Nebel sehr anhänglich - dieses Jahr ist nun zum Gegensatz nun ausserordentlich trocken. also schlüpfen meine Menschen ganz freiwillig in die Wanderschuhe.
      Einen lieben Nasenstups von Ayka

      Löschen
  6. Da ist es doch fast unmöglich nicht zu fotografieren! Und nächstes mal dann im Frühling (aber Achtung, das Zeitfenster von zwei Wochen ist ganz schön kurz... ;-) ) oder besucht ihr den "Hoger" vorher noch bei Schnee?
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nööö, im Schnee werden wir den Hoger wohl eher vom Jurasüdfuss aus beobachten. Doch den Frühling wollten wir wirklich da einmal erleben - ist wohl eher schwierig den richtigen Zeitpunkt zu erhaschen.
      Liebe Grüsse an euch Beiden
      Ayka

      Löschen
  7. Liebe Ayka,
    wir sind sehr froh das es sich die Knipse noch mal anders überlegt hat. Sonst hätten wir all die herrlichen Fotos verpasst. Wir beneiden euch um den blauen, sonnigen Himmel. Die Weitsicht ist fantastisch. Vielen Dank für die wunderschönen Fotos.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Emma und Lotte,
      aktuell sind wir wirklich sehr verwöhnte Wanderkinder und der Herbst hat uns echt grossartig beschenkt. Die Knipse hat schon bald Muskelkater.
      Morgengrüsse von Ayka

      Löschen
  8. Alleine schon der Name Rämisgummen macht Lust :-)
    Dazu die tollen Aussichten und Geschichten, danke fürs mitnehmen!
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgenwie ist der Hubel einfach ein besonders gmögiger, und wir hoffen sehr dass wir ihn auch einmal mit den Krokussblüten erleben dürfen.
      Liebe Grüsse in die Ostschweiz
      Ayka und Erika

      Löschen
  9. Was habt ihr es schön bei euch!!! Bei uns ist es seit Tagen nur grau, grau, grau. Wenn die Sonne sich doch mal durch kämpfen kann wird sie ganz schnell von einer grauen Wolke weg geschubst.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie schlecht verteilt, so zwei Tage Sonnenschein könnten wirklich zu euch wandern und uns täte etwas Regen echt gut - die Natur dürstet.
      Morgengruss von Ayka

      Löschen
  10. Hach, schön von euch immer die sonnigen Bilder zu sehen :-) da mussten die Rinder früher ordentlich weit laufen.
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den weit wandernden Rinder konnten wir erst kaum glauben, doch es scheint zu stimmen - Frauchen hat die Route im PC eingegeben.
      Habt ein gutes WE
      Ayka

      Löschen
  11. Auch ich bin so begeistert von den Bildern und ihrer wunderbaren Wanderung. Der blaue Himmel erfreut mich immer so sehr. Ich beneide Euch über diese wunderbare Heimat.....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind so dankbar dass der Herbst es so gut mit uns gemeint hat und wir so manche Tour erpfoten konnten und ganz viel Neues eerkunden durften.
      Einen ganz feinen Sonntag wünscht
      Ayka

      Löschen
  12. und heimwärts gings ohne Gutzi von Trubschachen ? Lg Jürg

    AntwortenLöschen